Saison 1934/1935

Spielübersicht

 

Nur noch dritte Kraft in Frankfurt


Walter Dietrich, Franz Schütz,
Josef Müller (SpVgg Fürth)

Nach dem enttäuschenden Abschneiden in der letzten Runde will man es am Riederwald diese Spielzeit besser machen. Hierzu kann Trainer Spreng auf die Neuzugänge Pettinger für den Sturm und Siebel als Torwart zurückgreifen. Seine aktive Laufbahn beendet Franz Schütz, und auch der Schweizer Walter Dietrich zieht sich aus der ersten Mannschaft zurück, kommt im Laufe der Saison allerdings noch einmal aufgrund einer Verletztenmisere als Verteidiger zum Einsatz. Dafür steht ab Dezember 1934 der Italien-Rückkehrer Hugo Mantel wieder für den Spielerkader zur Verfügung.

Die Realität holt die Optimisten allerdings mit einem misslungenen Start in die Gauliga Südwest schnell ein - erst am vierten Spieltag gelingt gegen Kickers Offenbach mit 2:1 der erste Sieg. Jeweils zwei weitere Siege, Unentschieden und Niederlagen in den restlichen Spielen der Hinrunde verhindern zwar, dass die Eintracht in akute Abstiegsgefahr gerät - von der Dominanz vergangener Jahre, als man regelmäßig in die Endrunden um die Süddeutsche und Deutsche Meisterschaft einzog, ist aber nicht mehr zu spüren.


Die Vereins-Nachrichten in
der Ausgabe für Februar und
März 1935 mit Gramlich
auf dem Titel.

Ähnlich unbefriedigend wie die erste Halbserie verläuft auch die Rückrunde. Allein drei wichtige Siege gegen Saar 05 (2:0), Sportfreunde Saarbrücken (2:0) und Borussia Neunkirchen (3:1) sorgen dafür, dass man diese saarländischen Vereine hinter sich lässt und zu einem der drei Absteiger zählt. Die schlechten Leistungen werden auch vom Publikum quittiert. Zu den letzten beiden Heimspielen gegen Neunkirchen und Worms kommen nur noch 1.000 beziehungsweise 2.000 Zuschauer. Letztlich belegen die Riederwälder mit 21:19 Punkten den siebten Platz unter elf Mannschaften - sieben Zähler hinter Gauligameister Phoenix Ludwigshafen. Da auch Neuling Union Niederrad (6.) und der FSV (4.) vor der Eintracht platziert sind, ist man nun vorübergehend nur noch dritte Fußballkraft in Frankfurt.

Von kurzer Dauer ist auch das Auftreten im neuen Deutschen Vereinspokal, der nach dem Reichssportführer Hans von Tschammer und Osten unter dem Namen 'Von-Tschammer-Pokal' firmiert: Die Eintracht verabschiedet sich nach einer 1:3-Heimniederlage gegen Opel Rüsselsheim bereits in der ersten Runde. Als Konsequenz aus dem schlechten Abschneiden in Liga und Pokal wird Trainer Willi Spreng nach Beendigung der Pflichtspiele verabschiedet. Seinen Posten übernimmt Rückkehrer Paul Osswald. (fgo)


 

Der Kader 1934/35:

(aus dem 'Kicker' vom 21.08.1934)

 

 

Spielübersicht Saison 1934/1935

Datum
Wettbewerb
Spieltag
Spiel
 Ergebnis 
19.08.1934 Freundschafts-
spiel
  FSV Frankfurt - Eintracht Frankfurt 2:5 (1:2)
26.08.1934 Graf-Berol-
dingen-Pokal
  Eintracht Frankfurt - VfB Stuttgart 0:2 (0:1)
02.09.1934 Freundschafts-
spiel
  SV Waldhof - Eintracht Frankfurt 0:1 (0:0)
 09.09.1934   Gauliga Südwest 
1.
Eintracht Frankfurt - Borussia Neunkirchen 1:1 (0:0)
16.09.1934 Städtespiel   Frankfurt - Basel 4:1 (2:1)
23.09.1934 Gauliga Südwest
2.
Phönix Ludwigshafen - Eintracht Frankfurt 1:0 (1:0)
21.10.1934 Gauliga Südwest
3.
FSV Frankfurt - Eintracht Frankfurt 3:3 (1:2)
28.10.1934 Gauliga Südwest
4.
Eintracht Frankfurt - Kickers Oxxenbach 2:1 (1:0)
04.11.1934 Gauliga Südwest
5.
Wormatia Worms - Eintracht Frankfurt 2:0 (0:0)
11.11.1934 Gauliga Südwest
6.
Eintracht Frankfurt - 1.FC Kaiserslautern 2:1 (0:1)
18.11.1934 Gauliga Südwest
7.
Eintracht Frankfurt - FK Pirmasens 0:0
25.11.1934 Gauliga Südwest
8.
Saar 05 Saarbrücken - Eintracht Frankfurt 2:2 (1:1)
02.12.1934 Gauliga Südwest
9.
Eintracht Frankfurt - Sportfreunde Saarbrücken 2:1 (2:1)
09.12.1934 Gauliga Südwest
10.
1. FC Kaiserslautern - Eintracht Frankfurt 3:1 (1:0)
16.12.1934 Gauliga Südwest
11.
Eintracht Frankfurt - Union Niederrad 1:1 (1:0)
25.12.1934 Gauliga Südwest
12.
Eintracht Frankfurt - Phönix Ludwigshafen 1:0 (0:0)
06.01.1935 Gauliga Südwest
13.
Kickers Oxxenbach - Eintracht Frankfurt 3:3 (1:1)
20.01.1935 Gauliga Südwest
14.
FK Pirmasens - Eintracht Frankfurt 2:0 (2:0)
03.02.1935 Gauliga Südwest 15. Eintracht Frankfurt - FSV Frankfurt 2:3 (1:2)
10.02.1935 Gauliga Südwest 16. Eintracht Frankfurt - Saar 05 Saarbrücken 2:0 (1:0)
24.02.1935 Gauliga Südwest 17. Union Niederrad - Eintracht Frankfurt 3:2 (2:2)
10.03.1935 Gauliga Südwest
18.
Sportfreunde Saarbrücken - Eintracht Frankfurt 1:3 (0:2)
17.03.1935 Freundschafts-
spiel
  Rot-Weiss Frankfurt - Eintracht Frankfurt 1:4 (1:2)
24.03.1935 Gauliga Südwest
19.
Eintracht Frankfurt - Borussia Neunkirchen 3:1 (1:0)
31.03.1935 Freundschafts-
spiel
  Eintracht Frankfurt - SpVgg Fürth 1:0 (1:0)
07.04.1935 Gauliga Südwest
20.
Eintracht Frankfurt - Wormatia Worms 0:0
14.04.1935 Freundschafts-
spiel
   Racing Straßburg/FC Mulhouse - Eintracht Frankfurt  1:3 (1:1)
19.04.1935 Freundschafts-
spiel
  Sportfreunde Freiberg - Eintracht Frankfurt 1:5 (1:3)
21.04.1935 Freundschafts-
spiel
  Planitzer SC - Eintracht Frankfurt 3:1 (2:0)
22.04.1935 Freundschafts-
spiel
  SV Steinach 08 - Eintracht Frankfurt 1:4 (1:1)
28.04.1935 Freundschafts-
spiel
  Eintracht Frankfurt - VfL Neckarau 3:0 (1:0)
05.05.1935 Freundschafts-
spiel
  Eintracht Frankfurt - Bayern München 1:1 (0:0)
11.05.1935 Tschammer-
Pokal 1935
1. Haupt-
runde
Eintracht Frankfurt - Opel Rüsselsheim 1:3 (1:1)
18.05.1935 Freundschafts-
spiel
  Westmark Trier - Eintracht Frankfurt 1:1
19.05.1935 Freundschafts-
spiel
  Jeunesse Esch - Eintracht Frankfurt 1:7
26.05.1935 Freundschafts-
spiel
  SV 09 Würzburg - Eintracht Frankfurt 1:3 (0:2)
02.06.1935 Freundschafts-
spiel
  VfB Weidenau/Kreuztal - Eintracht Frankfurt 1:2 (1:2)
08.06.1935 Freundschafts-
spiel
  VfB Friedberg - Eintracht Frankfurt 1:2 (0:0)
15.06.1935 Freundschafts-
spiel
  FSV Frankfurt - Eintracht Frankfurt 1:3 (0:1)
20.06.1935 Freundschafts-
spiel
  SV Somborn - Eintracht Frankfurt 1:5 (1:1)
23.06.1935 Freundschafts-
spiel
  Eintracht Frankfurt - 1. Hanauer FC 93 7:1 (3:0)
29.06.1935 Freundschafts-
spiel
  Eintracht Frankfurt - Union Niederrad 3:4 (2:4)



Abschlusstabelle Gauliga Südwest

 
 
Spiele
S
U
N
Tore
Punkte
1. Phönix Ludwigshafen 20 13 2 5 43:25 28:12
2. FK Pirmasens 20 10 5 5 49:32 25:15
3. Kickers Oxxenbach 20 10 3 7 52:37 23:17
4. FSV Frankfurt 20 8 7 5 43:42 23:17
5. Wormatia Worms 20 8 6 6 45:39 22:18
6. Union Niederrad 20 8 6 6 34:41 22:18
7. Eintracht Frankfurt 20 7 7 6 30:29 21:19
8. Borussia Neunkirchen 20 6 6 8 35:38 18:22
9. Sportfreunde Saarbrücken 20 5 6 9 41:42 16:24
10. 1. FC Kaiserslautern 20 4 4 12 28:42 12:28
11. Saar 05 Saarbrücken 20 3 4 13 27:60 10:30

 

 

© text, artwork & code by fg